Linsenpaste

Zutaten:

  • 100 g Pardina Linsen
  • 250 ml Wasser
  • ½ TL Gemüsebrühenpulver
  • 3 Nelken
  • 1 Zwiebel und ein kleines Stück Zwiebel
  • 2 TL Sesam
  • ½ TL Thymian
  • 40 g weiche Butter
  • 2 EL Zitronensaft
  • etwas Pfeffer
  • 3 Stängel abgezupfte Petersilie

Zubereitung:

Die Linsen waschen, mit dem Wasser, Gemüsebrühenpulver und den Nelken etwa 30 Minuten (lt. Packungsbeilage der Linsen!) bei geringer Hitze weichkochen. Da sich die Nelken nach dem Kochen ziemlich schlecht in den Linsen ausmachen lassen, kannst du auch die Nelken in ein Stück zusätzliche Zwiebel stecken und so mitkochen. Nach der Kochzeit die Linsen noch 10 Minuten quellen lassen. Danach die Zwiebel mit den Nelken herausnehmen und dem Kompost zuführen.

Die andere Zwiebel in feine Würfel schneiden und mit dem Sesam, Thymian, Butter, Zitronensaft, Pfeffer, Petersilie und den gekochten Linsen in ein Gefäß geben. Mit dem Zauberstab pürieren.

Geschmacklich ist es von Vorteil, die Linsenpaste mindestens 3 Stunden im Kühlschrank durchziehen zu lassen. Die Linsenpaste hält sich im Kühlschrank einige Tage.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.